6 Bücher, die man lesen sollte

Was heißt „sollte“…diese Bücher kann man lesen, wenn man möchte. Ich selbst habe das über den Sommer getan und kann sie guten Gewissens empfehlen.*

Deshalb hier meine aktuellen Sommer-Top-6.

Basiswissen Public Relations: Professionelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Robert M. Deg)
Dieses Sachbuch habe ich eher aus Interesse darüber gelesen, welche PR-Literatur sich derzeit so auf dem Markt befindet. „Basiswissen Public Relations“ ist ein Buch für Einsteiger und bietet, wie der Name schon sagt, Grundlegendes. Darunter: Was ist eine Presseaussendung, was ist bei einer Pressekonferenz sowie in den Social Networks zu beachten etc. – inklusive Fallbeispielen aus der Praxis. Ein guter Überblick für den Start in die PR-Untiefen.

Propaganda: Die Kunst der Public Relations (Edward Bernays)
Er hat Frauen zum Rauchen sowie den US-Kongress zum milliardenschweren Ausbau des Highway-Netzes gebracht. Edward Bernays, gebürtiger Wiener, Neffe von Sigmund Freud, gilt als einer der Begründer der Public Relations und verwendete auch erstmals diesen Begriff. Der 1995 verstorbene Bernays erzählt in diesem 1928 erschienenen Buch, warum er es für elementar erachtet, die Meinung der Massen zu steuern. Unter diesem Gesichtspunkt ist es wenig verwunderlich, dass dieses Werk auch im Bücherregal von Joseph Goebbels stand. Trotzdem „muss dieses Buch“, wie Klaus Kocks im Vorwort aus dem Jahr 2011 schreibt, „zur obligatorischen Lektüre aller modernen PR-Manager“ gehören. Ein Klassiker.

Frei sein statt frei haben (Catharina Bruns und Sophie Fester)
Ein Ratgeber für all jene, die aus dem Angestelltendasein ausbrechen und mit eigenen Ideen selbständig durchstarten wollen. Nach work is not a job: Was Arbeit ist, entscheidest du! ist dies das zweite Werk der beiden Unternehmerinnen, die unter supercraftlab.com (auch dazu gibt´s ein Buch) DIY-Kits für die kreative (Hand)-Arbeit im Abo anbieten. Bruns und Fester haben also schon reichlich Erfahrung im selber machen – das lassen sie im 239 Seiten starken Buch auch einfließen. Motivationsbuch mit spannenden Fallbeispielen.

Traurige Freiheit (Friederike Gösweiner)
Der einzige Roman in dieser Liste. Und wenn man ihn liest, fragt man sich, warum heutzutage überhaupt noch jemand Journalist werden will. Ist natürlich nicht ernst gemeint – Ihr seid wichtig, geht Eurer Berufung nach! Im Buch geht Journalistin Hannah nach Berlin, erhofft sich von einem Volontariat bei einer Zeitung den Karriereboost. Dafür nimmt sie sogar die Trennung von ihrem Freund Jakob in Kauf, der zu Hause zurück bleibt. In Berlin schlittert sie allerdings in eine veritable Lebenskrise. Erinnert mich an Generation 1000 Euro, nur tiefgründiger und sehr viel melancholischer. Die aktuelle Geschichte des Prekariats, erzählt im Debütroman der Österreicherin Friederike Gösweiner.

Mail halten! Digitale Selbstverteidigung für Arbeitshelden & Alltagskrieger (Anitra Eggler)
Dieses Buch hat mir heuer äußerst vergnügliche Lesestunden am Strand beschert und wesentlich dazu beigetragen, dass ich meinen digitalen Konsum massiv eingeschränkt habe – was wiederum ausschließlich positive Auswirkung auf mein Arbeitsleben und mein Leben abseits der Arbeit hat. Anitra schreibt entwaffnend, ehrlich, schonungslos. So, dass man sich ertappt und manchmal auch ein bisschen schlecht fühlt, man aber dennoch immer wieder über sich selbst und vor allem über ihren Wortwitz lachen kann. Top recherchiert, motivierend, animierend. Famos.

Solopreneur – Alleine schneller am Ziel (Brigitte und Ehrenfried Conta Gromberg)
Dieses Buch habe ich ehrlich gesagt noch gar nicht ausgelesen. Es ist aber so gut, dass es hier unbedingt mit rein muss. „Warum sprechen alle vom Team, wenn Sie alleine Ihre Ziele besser erreichen?“, prangt auf der Titelseite. Hat mich gleich angesprochen und jetzt lese ich es häppchenweise wie ich gerade Lust dazu habe. Was ist ein Solopreneur und wie arbeitet sie oder er? Bin ich einer oder kann ich einer werden? Wird man sehen. Dieses Buch macht jedenfalls unheimlich Lust darauf, selbst etwas auf die Beine zu stellen. Nicht von heute auf morgen, sondern Schritt für Schritt.

 


* Hinweis: Die Buchtitel sind mit Affiliate-Links von Amazon verlinkt. Das bedeutet, wenn Du auf einen der Links klickst und das Buch kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Das Buch wird für Dich dadurch natürlich nicht teurer. Du unterstützt damit aber ein wenig meine Arbeit – danke dafür! – und investierst in ein gutes Buch für Dich. Wenn das keine Win-Win-Situation ist…

Für Dich: Updates in Deine Mailbox!

News über Projekte und spannende Aktionen meiner Kunden sowie exklusive Angebote für Dich in meinem Newsletter.

Powered by ConvertKit
32

No Responses

Write a response