Drei Fragen an… Karin Steinhart, Josef Manner & Comp AG

Für eine Artikelserie auf meiner Website habe ich in den letzten Wochen mehreren KommunikationsexpertInnen drei Fragen gestellt.

Heute: Mag. Karin Steinhart, Leitung PR & Sponsoring, Josef Manner & Comp AG.



Was raten Sie potenziellen Berufseinsteigern, die in der PR Fuß fassen möchten? Erst eine Ausbildung oder „learning by doing“?

„Berufseinsteiger sind gut beraten, auf eine Kombination aus beiden zu setzen: Ausbildung und Job. Neben der klassischen Ausbildung sollten sie auch mal über den Tellerrand schauen. Praktika in Werbung, Vertrieb oder HR sind eine geeignete Möglichkeit, um ein möglichst breites Spektrum abzudecken. Ich habe neben dem Studium bei T-Mobile gearbeitet und konnte dort viele Abteilungen kennenlernen. Das hat mir bei all meinen weiteren Jobs sehr geholfen, da ich wusste, wie eine Firma funktioniert und wie Schnittstellen ineinander greifen.“

Sind ehemalige Journalisten, die in die PR wechseln, automatisch gute Kommunikatoren, weil sie – wie man annehmen könnte – wissen, was Presse und Publikum wollen?

„Nicht jeder ehemalige Journalist ist automatisch ein guter PR-Mann oder eine gute PR-Frau. Man muss sich in den anderen hineinversetzen können – das ist das wichtigste.“

Blick in die Glaskugel: Sehen Sie den einen Kommunikationstrend 2017 schon am Horizont?

„In der Kommunikation verhält es sich so, wie auch bei anderen Themen. Alles wird schneller. Ob man alle Trends in der Kommunikation immer mitmachen muss, sollte man tunlichst abwiegen. Manchmal läuft man Gefahr, sich in der Fülle neuer Medien und Kommunikationswege zu verlieren.“



 

Verpasse keine PR-Storys mehr!

Ebook_pressetext_cover_newsletter

Trage Dich jetzt ein und Du bekommst Tipps und Tricks, Best Practices und andere wissenswerte Dinge aus der PR-Welt.

Plus: Du bekommst sofort mein E-Booklet "Dein Pressetext: Der Guide für Einsteiger" gratis zugeschickt!

Powered by ConvertKit
22

No Responses

Write a response