Drei Fragen an… Andreas Bartels, Lufthansa Group

Für eine Artikelserie auf meiner Website habe ich in den letzten Wochen mehreren KommunikationsexpertInnen drei Fragen gestellt.

Heute: Andreas Bartels, Head of Communications, Lufthansa Group.



Was raten Sie potenziellen Berufseinsteigern, die in der PR Fuß fassen möchten? Erst eine Ausbildung oder „learning by doing“?

„Es gibt keinen idealtypischen Weg. Sowohl Ausbildung, Studium als auch Learning by doing und Quereinstieg können zum Erfolg führen. Persönlichkeit und Interesse zählen. Wer überzeugend kommuniziert, wird einen Weg finden, Fuß zu fassen.“

Sind ehemalige Journalisten, die in die PR wechseln, automatisch gute Kommunikatoren, weil sie – wie man annehmen könnte – wissen, was Presse und Publikum wollen?

„Niemand ist automatisch ein guter PR-Experte. Natürlich wissen Journalisten sehr gut, was Journalisten brauchen. Aber dieses Fachwissen lässt sich auch auf anderem Wege erlernen. Und ein guter PR-Profi muss mehr können, als nur zu wissen, wie die Medien funktionieren.“  

Blick in die Glaskugel: Sehen Sie den einen Kommunikationstrend 2017 schon am Horizont?

„Noch schneller, unmittelbarer mit weiter steigendem Digitalanteil.“


Das E-Booklet für Deinen Pressetext!

Hier kannst Du sofort mein E-Booklet "Dein Pressetext: Der Guide für Einsteiger" gratis downloaden.

Powered by ConvertKit
47

No Responses

Write a response