Medien-News, 13. 2. 2017

Wien: Weniger Geld für den Boulevard

Nur mehr 1,5 Millionen Euro an Inseratengeldern pro Medium pro Jahr – das wollen die Wiener Grünen aktuell durchsetzen und blockieren derzeit neue finanzielle Zusagen für Inserate. Klubchef David Ellensohn spricht von vier Millionen Euro, die Krone, Heute und Österreich aktuell jährlich erhalten: „Die Höhe im Boulevard ist nicht vertretbar. Wir machen eine Politik des Zusammenhalts. Die Kronen-Zeitung und Österreich machen das Gegenteil.“ Die Folge: Streit in der rot-grünen Stadtregierung. (Mehr: profil, 11. 2. 2017)

Peter Weihs übernimmt Chefredaktion der „Golfrevue“

Die Golfrevue hat mit Peter Weihs einen neuen Chefredakteur. Der Vorarlberger übernimmt das Ruder beim Special-Interest-Magazin der Verlagsgruppe News und etabliert aktuell den neuen Claim #wirliebengolf. Weihs war zuletzt bei Sky engagiert, wo er die Österreich-Redaktion von Sky Sport News HD aufbaute und leitete. (Mehr: leadersnet.at, 12. 2. 2017)

Kein Rennen vor einem Millionenpublikum

Über eine Million Menschen saßen am Samstag vor ihren Fernsehgeräten und sahen rund drei Stunden lang: Keine Abfahrt. Der ORF übertrug den Verschiebe-Marathon nahezu ohne Unterbrechung live und durfte sich über durchaus ansprechende Quoten freuen. Noch stärker: Den „Super-Sonntag“ mit Damen- und Herren-Abfahrt verfolgten 1,2 Millionen bzw. über 1,4 Millionen Zuschauer. Für das Wiener Derby begeisterten sich immerhin 410.000 Zuseher, weniger als für das darauf folgende WM-Studio (555.000). (Mehr: luke-pr.at, der.orf.at, 13. 2. 2017)

Für Dich: Updates in Deine Mailbox!

News über Projekte und spannende Aktionen meiner Kunden sowie exklusive Angebote für Dich in meinem Newsletter.

Powered by ConvertKit
17

No Responses

Write a response