„Warum arbeitest Du nicht in der Arbeit, Papa?“

Vor wenigen Tagen döste die frischgebackene Vierjährige gerade vor sich hin. Ich saß daneben am Notebook. Es folgte dieser kurze Dialog.

„Was machst Du da, Papa?“

„Ich muss ein bisschen was arbeiten.“

„Was machst Du?“

„Ich muss etwas schreiben.“

„Schreiben?“

…Pause…

„Warum arbeitest Du nicht in der Arbeit, Papa?“

„Was meinst Du?“

„Na warum gehst Du nicht in die Arbeit?“

Da dachte ich mir: Schon sehr interessant, wie Kinder in diesem frühen Alter schon darauf konditioniert sind, dass man „in die Arbeit gehen“ muss, um zu arbeiten. Denn daran, dass auch ich bis vor eineinhalb Jahren täglich in der Früh außer Haus gegangen und Abends wieder heimgekommen bin, kann sie sich eigentlich nicht mehr erinnern.

„Naja, ich muss nirgends hingehen. Ich hab meinen Computer, auf dem ich arbeiten kann. Den kann ich überall hin mitnehmen. Dann kann ich arbeiten, wenn ich mit Dir zu Hause bin oder eben gerade so wie jetzt, hier bei Opa.“

…Pause, dann die Reaktion:

„Das ist schön.“

„Find ich auch.“

Die Freiheit, selbst entscheiden zu dürfen

Ortsunabhängiges Arbeiten wird, so habe ich zumindest den Eindruck, gerade ziemlich zum Trendthema. Es gibt tolle Geschichten von Menschen, die ihre alte Heimat aufgegeben und nun irgendwo auf der Welt ihr berufliches und privates Glück gesucht und gefunden haben.

Ortsunabhängiges Arbeiten bedeutet aber nicht zwangsläufig zu reisen. Es ist lediglich eine – zugegeben reizvolle – Möglichkeit.

Ortsunabhängiges Arbeiten kann auch einfach bedeuten, in der Früh entscheiden zu dürfen: Wohnzimmer, Balkon oder Co-Working? Café, Park oder Bibliothek? In der Stadt oder mit Blick auf die Stadt (siehe Foto)? Oder ist heute vielleicht auch einmal nichts zu tun? Fahren wir diesen Sommer öfter oder länger auf Urlaub als die durchschnittlichen zwei Wochen, die der klassische 9-to-5-Job hergibt?

Auch das geht. Und das ist ein ziemlicher Luxus, den man gar nicht hoch genug schätzen kann. Ein Luxus, der für jeden möglich ist, der ihn möchte.

Dazu passend habe ich ebenfalls vor einigen Tagen in einem Newsletter von Bastian Barami folgendes Zitat gefunden:

#truestory #ortsunabhängigarbeiten #homeoffice #outofhomeoffice

A post shared by Christoph Luke (@christophluke) on


 

Für Dich: Updates in Deine Mailbox!

News über Projekte und spannende Aktionen meiner Kunden sowie exklusive Angebote für Dich in meinem Newsletter.

Powered by ConvertKit
9

No Responses

Write a response