Pressearbeit: Ein Denkanstoß

Stell Dir vor, Du bist Unternehmer.

Du führst einen Shop und stehst jeden Tag in Deinem Geschäftslokal, in das Kunden hineingehen und Deine Produkte kaufen können.

Du wirst vermutlich alles dafür tun, dass Dein Schaufenster jeden Tag tiptop aussieht. Dass es stets ansprechend und abwechslungsreich gestaltet ist. Einfach so, dass es Kunden an- und in Dein Geschäft hineinzieht.

Was Du nicht tun wirst

Du wirst vermutlich Dein Schaufenster nicht eines Tages abkleben, damit man nicht mehr hineinsieht.

Du wirst Dein Schaufenster nicht leer räumen, damit man nicht mehr sieht, was Du verkaufst.

Du wirst Dein Türschild, auf dem Dein Name steht und auf dem man mit einem Blick sieht, was Du verkaufst, vermutlich nicht abmontieren.

Das wirst Du alles nicht tun, wenn Du Dir erwartest, dass Menschen weiterhin bei Dir einkaufen sollen.

Genau das tust Du aber im übertragenen Sinn, wenn Du darauf verzichtest, mit Medien und Öffentlichkeit zu kommunizieren. Du räumst sprichwörtlich Dein Schaufenster leer. Du schließt Dein Geschäft.

Mehr dazu in den kommenden Tagen in meinem Podcast.


Infos zu meinem Mentoringprogramm für Selbständige:
www.pressearbeit.biz

Infos zu meinem Workshop für Unternehmer:
Dein Strategietag

Meine E-Mail-Serie für den Start Deiner Pressearbeit:
Dein PR-Briefing

Mein Newsletter mit News & Updates zu meinem Blog, meinem Podcast sowie Lesetipps zum Thema PR:
Dein Newsletter